Sorry, your browser does not support inline SVG.
3win beim DIH-Hero Brokerage Event mit dem Uniklinkum RWTH Aachen Wir als Spezialist im Bereich Medizintechnik konnten das Universitäts-Klinikum RWTH Aachen bei Ihrem Projekt DIH-Hero unterstützen.

Das europäische Projekt DIH-Hero (Digital Innovation Hubs in Healthcare Robotics) zur Förderung von Innovation und Umsetzung von Robotik im Gesundheitswesen, veranstaltete am 30. und 31.10.2019 ein Brokerage Event an der Universität Twente, Enschede.

Die Uniklinik RWTH Aachen war mit dem Zentrum für Robotik in der Medizin unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. med. Rolf Rossaint bei diesem Event vertreten. Das Brokerage Event bot die Möglichkeit Unternehmen, Investoren und Wissensinstitute aus den 17 europäischen Innovation Hubs kennenzulernen. 3win konnte sich im Rahmen des Projekts, als Unternehmen vorstellen und fördert damit die europäische Zusammenarbeit und den weiteren positiven Verlauf des Projekts. Des Weiteren konnten bei verschiedenen Workshops, Vorträgen und persönlichen Treffen interessante Kontakte geknüpft und Projektideen interdisziplinär und länderübergreifend verfolgt werden.

Aachener 3win Maschinenbau erhält 6.000 Euro-Gutschein von HYPEREGIO Die regionale Wirtschaftsförderungsgesellschaft AGIT überreichte vergangene Woche erneut einen HYPEREGIO-Gutschein in Höhe von 6.000 Euro: Diesmal durfte sich das Unternehmen 3win Maschinenbau GmbH aus Aachen freuen.

Die regionale Wirtschaftsförderungsgesellschaft AGIT überreichte vergangene Woche erneut einen HYPEREGIO-Gutschein in Höhe von 6.000 Euro: Diesmal durfte sich das Unternehmen 3win Maschinenbau GmbH aus Aachen freuen. Zusammen mit dem Wissensgeber Tenco DDM aus dem belgischen Genk nutzt 3win den Voucher zur Entwicklung von 3D-Druck-Anwendungen auf dem Gebiet der Orthopädie. Den sog. „B2S Voucher“ erhalten kleine und mittlere Unternehmen (KMU) für Kooperationen mit Wissensgebern von jenseits der Grenzen zu Belgien und den Niederlanden.

„Durch die Vermittlung der HYPEREGIO-Partner LIOF und AGIT haben wir mit Tenco einen ausgewiesenen Experten auf dem Gebiet der 3D-Druck-Technologie gefunden. Mit Tenco werden wir auf unkomplizierte Art fokussiert und effizient zusammenarbeiten können“, freut sich Dagmar Wirtz, 3win-Geschäftsführerin. Tom Castermann, Geschäftsführer der Tenco DDM, erläutert: „Ein Blick über die Grenze bei der Suche nach Partnern lohnt sich. Die Qualität unserer Arbeit wird auf der deutschen Seite besser geschätzt als auf der belgischen Seite.“

Mit Unterstützung durch den Voucher legen 3win und Tenco den Grundstein einer grenzüberschreitenden Kooperation. „Bereits jetzt überlegen wir, wie wir die Zusammenarbeit über die Voucher-Aktivitäten hinaus intensivieren und langfristig auslegen können“, blicken Dagmar Wirtz und Tom Castermans in die Zukunft.

Innovationsförderung durch Kooperation

„Auf unbürokratische Weise werden Kooperationen von einem aus Technologietransfermanagern bestehenden Team bewertet, und die aussichtsreichsten erhalten als Anschubfinanzierung einen Gutschein“, erläutert Ralf P. Meyer von der AGIT die Vorgehensweise. Die Partner der Initiative HYPEREGIO wollen KMU aus der Euregio Maas-Rhein dabei unterstützt, das vorhandene Wissen jenseits der Ländergrenzen besser zu nutzen und gezielt im Nachbarland den passenden Know-how-Partner für ihr innovatives Technologievorhaben zu finden.

(Foto: AGIT / 3win) - v. l. : Ralf P. Meyer (AGIT),
Dagmar Wirtz (3win Maschinenbau GmbH),
Tom Castermans (Tenco DDM, B),
Peter Gier (AGIT), Rob Bimmel (LIOF, NL)
und Georg Buß (3win Maschinenbau GmbH)
Aachener Maschinenbauer 3WIN ist führendes Unternehmen in stern-Wirtschaftsstudie Gemeinsam mit 162 deutschen Firmen hat die 3WIN Maschinenbau GmbH an der aktuellen Wirtschaftsstudie des Magazins stern teilgenommen und die Topplatzierung erreicht.

Untersucht wurde, wie zukunftsfähig die Geschäftsmodelle und das Personalmanagement in deutschen Firmen sind und wie gut sie den technischen und digitalen Wandel meistern.

Hierzu haben die Unternehmen 82 Fragen detailliert beantwortet. Die Firmengröße spielte dabei keine Rolle: Ausgezeichnet wurden sowohl regionale Handwerksbetriebe als auch Weltkonzerne wie adidas, Airbus oder Siemens.

Die Geschäftsstrategie und Firmenphilosophie der 3WIN Maschinenbau GmbH aus Aachen haben die Jury überzeugt. „Wir freuen uns, dass wir bei den Unternehmen bis 250 Mitarbeitern die Liste als Fünf-Sterne Unternehmen anführen. Besonders wenn man die Größenordnung der mitbefragten Unternehmen sieht, ist dies ein beeindruckendes Ergebnis“, freut sich Dagmar Wirtz, die geschäftsführende Gesellschafterin bei der 3WIN. Das Aachener Familienunternehmen zählt aktuell 27 Mitarbeiter und gehört somit zu den Kleinunternehmen. In der aktuellen Ausgabe des sterns wurde insbesondere die individuelle und sozial orientierte Art der Mitarbeiterführung und der kreative Umgang mit wirtschaftlichen Durststrecken hervorgehoben. Auch die Themen digitaler und demografischer Wandel wurden erstklassig bewertet.

Die 3WIN Maschinenbau GmbH veranschaulicht damit die hohe Wirtschafts- und Innovationskraft von mittelständischen Unternehmen in der Aachener Region.

Die Studie Deutschlands Unternehmen der Zukunft wurde von der Wirtschaftsredaktion des stern, einem wissenschaftlichen Beirat und Spezialisten der Gruner + Jahr Personalmarketingagentur Territory Embrace konzipiert.

3WIN – grün unterwegs für die Umwelt Passend zum 20-jährigen Firmenjubiläum beginnt bei der 3WIN ein neuer Unternehmensabschnitt. Zukunftsweisend werden wir ab Mitte September alle 3WIN eigenen Transporte in unserem elektrisch angetriebenen Firmenwagen vom Typ Citroen Belingo transportieren.

„Für uns beginnt Zukunft nicht nur bei der Digitalisierung oder bei neu gedachten Produktions- und Arbeitsprozessen, bei uns beginnt Zukunft auch bei der Umwelt. Deswegen haben wir unseren Mitarbeitern bereits schon seit 2018 die Möglichkeit angeboten, eBikes zu leasen. Einen weiteren Schritt in diese Richtung gehen wir nun mit der Anschaffung unseres Elektrofirmenwagens.“ so unsere geschäftsführende Gesellschafterin Dagmar Wirtz. „Wir freuen uns auf diese Weise einen kleinen Beitrag für die Umwelt von Morgen zu leisten.“

20 Jahre 3WIN Maschinenbau GmbH – ein Unternehmen verändert sich Wir freuen uns seit 20 Jahren in Aachen ein Baustein der traditionsreichen Branche Maschinenbau zu sein. Am 09.09.1999 fiel der Startschuss für unser Unternehmen.

In der zurückliegenden Zeit zog das Unternehmen mehrmals um, wir konnten unsere Kompetenzen und unser Portfolio durch den Erwerb weiterer Unternehmen erweitern und wir steuern durch unser AN-Institut einen wichtigen Beitrag zur Forschung und Entwicklung im Bereich Maschinenbau in der Region bei. 

Wir sind stolz, Ihnen die zurückliegende Entwicklung durch unseren neuen Webauftritt zeigen zu können. Dabei transportieren wir die Vergangenheit über die Gegenwart in die Zukunft mit unserer neuen Corporate Identity: 3WIN – die Machbarmacher.

3 Neue Auszubildende bei 3WIN Maschinenbau GmbH „Gut ausgebildete junge Leute sind die Fachkräfte der Zukunft“ lautet das Motto der Firma im Hinblick auf die betriebliche Ausbildung.

Ausgebildet wird in den Berufen Industriemechaniker/-in, Zerspaner/-in, und Bürokaufmann/ frau. Die Auszubildenden werden von zwei Meistern intern und extern betreut und geschult. Die Vielfältigkeit der Einsatzorte bietet den jungen Leuten bereits einen großen Weitblick ihres Berufsfeldes während ihrer Ausbildung. 3WIN bildet aus um qualifizierte Fachkräfte für das eigene Unternehmen zu gewinnen. Bereits im Vorfeld haben sich die 3 Auszubildenden von einer Vielzahl an Bewerbern durch Probearbeiten und Eignungstest ihren Ausbildungsplatz gesichert.

Check In bei 3WIN Am 13.06.2017 hat der Check In Berufswelt-Tag stattgefunden und wir haben zum wiederholten Mal mit Freude daran teilgenommen.

Wir konnten insgesamt 6 Schülern Einblick in unser Unternehmen gewähren und freuen uns jetzt schon auf den nächsten Check In Day!

Bestanden!!! Unser Auszubildender Jafet Duarte Marchena hat seine Abschlussprüfung zum Industriemechaniker mit viel Fleiß und Ehrgeiz bestanden!

Denn als er vor vier Jahren aus Costa Rica zu uns kam, sprach er noch kein Wort deutsch. Nun wird er zukünftig als Industriemechaniker das 3WIN-Team unterstützen. Wir sind sehr stolz und gratulieren ganz herzlich für diese tolle Leistung!!!

Wir sind dabei! Ergebnisse zur zweiten Einreichungsrunde des Leitmarktwettbewerbs MobilitätLogistik.NRW. Die Evaluierung und die Begutachtung aller eingegangen Wettbewerbsbeiträge konnte nun abgeschlossen werden.

Im Rahmen der Gutachtersitzung im September 2016 beeindruckten neun Wettbewerbsbeiträge besonders und wurden von den Gutachterinnen und Gutachtern zur Förderung vorgeschlagen. Alle Teilnehmenden sind schriftlich informiert worden und die Gewinnerinnen und Gewinner sind zur Antragstellung aufgefordert.Zur Förderung empfohlene Beiträge der 2. Einreichungsrunde des Leitmarktwettbewerbs MobilitätLogistik.NRW• LaOnDe - Ladungsträger on Demand - additive Fertigungsverfahren zur Erstellung passgenauer produktindividueller Ladungsträger (Institut für Verpackungstechnik des VVL e.V., Technische Universität Dortmund, 3WIN Maschinenbau GmbH, Nellen & Quack GmbH & Co.KG.)

Wir hoffen auf einen positiven Förderbescheid!

Quelle: https://www.leitmarktagentur.nrw/leitmarktwettbewerbe/mobilitaetlogistik/runde2

Bildquelle: zhu difeng/Fotolia.com

„Ulla Thönnissen besucht Maschinenbauer 3WIN“ Ulla Thönnissen bekam im Gespräch mit der Geschäftsführenden Gesellschafterin Dagmar Wirtz einen detaillierten Einblick in das in Aachen ansässige Mittelstandsunternehmen, welches ein kreativer Partner bei der Fertigungsoptimierung von Einzelteilen und Serien ist.

Für Ulla Thönnissen ein interessanter Austausch: „3WIN zeigt, dass Innovation und Technologie made in Germany nach wie vor für einen hohen qualitativen Standard stehen. Als wirtschaftliches Unternehmen ist 3WIN nicht nur ein attraktiver Arbeitgeber, sondern auch eine Chance für die gesamte Region.“ Dagmar Wirtz wird am 2. September Gast der Veranstaltung „CDU im Dialog mit dem Mittelstand sein.“, in der Ulla Thönnissen mit geladenen Gästen über die Chancen, Potentiale und Möglichkeiten der Aachener Unternehmen reden wird.

Quelle: http://www.ulla-thoennissen.de/content/ein-dreifacher-gewinn-f%C3%BCr-die-region-%E2%80%93-ulla-th%C3%B6nnissen-besucht-maschinenbauer-%E2%80%9E3win%E2%80%9C

Ältere Beiträge